Frank Ritter by RitterSunSports

News

September 2017

Souverän unter Stress - Abendseminar

Am 22.09. findet das Abendseminar, organisiert von After Work Power zum Thema Stressmanagement statt. Von 18:30 bis 21:00 gibt Frank Ritter einen ersten Einblick in das komplexe Thema Stress. Das Ganze findet im Hotel Wilhelm Busch in Norderstedt statt. Es sind noch wenige Restplätze frei.

Sie wollen dabei sein und mehr Infos haben? Senden Sie eine kurze Mail an Kontakt. 


September 2017

Energize your Life - Impulsvortrag Frankfurt

Am 21.10.2017 ist es wieder soweit. Ein Tag mit den "Trainern der Neuen Generation" in Frankfurt erwartet Sie. 8 Trainer - 8 Impulsvorträge - geballtes Wissen aus unterschiedlichen Bereichen. Es ist eine Jubiläumsveranstaltung, denn vor 5 Jahren fand die erste Veranstaltung statt. Die Trainer mit dem besten Feedback der letzten 5 Jahre wurden nun zum Jubiläum geladen. Ich werde mit meinem neuen Vortrag "Energize your Life" dabei sein.

Sie wollen dabei sein und mehr Infos haben? Senden Sie eine kurze Mail an Kontakt. 


Juni 2017

Interview zur Nominierung zum NEOS AWARD

Und hier kommt ein Interview zur Nominierung für den NEOS AWARD von meinem Produkt StressHelfer. Das Interview führte mein Kollege Timo Bartel - Inhaber von Spielraum - der selbst in der Kategorie Personal Trainer des Jahres nominiert ist. 

Anbei der Link zum Interview. Definitiv interessant zu lesen (-;



Mai 2017

Nominierung zum NEOS AWARD 2017

Am 1. Mai gab es eine tolle Überraschung für mich. Ich bekam die Nachricht, dass mein Produkt StressHelfer (das 1. videobasierte Online-Anti-Stress-Training), dass im Frühjahr 2016 online ging, für den NEOS AWARD 2017 in der Kategorie Produkt nominiert ist. Ich bin somit unter den 3 Finalisten, die am 17. Juni 2017 bei der Preisverleihung in Mainz anwesend sein werden. 

Es gilt nun Daumen drücken, denn der NEOS AWARD ist der bekannteste und wertvollste Preis im Bereich des Personal Trainings in Europa, der nur alle 2 Jahre vergeben wird. Eine 12 köpfige Jury aus Experten und Größen (Personal Training, Spitzensport, Sportmedien) verleiht den Preis. 


Wie wichtig ist Deine Gesundheit? - Februar 2017

Vor einigen Wochen hatte ich in einem meiner Seminare mal wieder die Diskussion darüber, wie wichtig die eigene Gesundheit auf einer Skala von 1 – 10 ist (1 = gar nicht wichtig; 10 = sehr wichtig). Wer schon einmal eines meiner Gesundheitsseminare besucht hat, weiß, dass ich gerne am Anfang eine solche „Selbsteinschätzung“ vornehmen lasse, ein prima Einstieg und die erste Selbstreflektion für die Teilnehmer. Meist liegen die Werte der Selbsteinschätzung zwischen 7 und 10. Dieses Mal hatte ich nun eine 4 dabei. Auf meine Frage, was denn wichtiger sei als Gesundheit, antwortete die Frau mit der 4´er Bewertung, die Familie, speziell die Kinder (2 und 5 Jahre) und ihre Mutter, die sie pflegt und auch die Arbeit (sie halbtags und ihr Mann Vollzeit), denn ohne das Geld würde das ganze Leben ja nicht funktionieren. O-Ton: „Da steht meine eigene Gesundheit hinten an.“ Das war ihr Standpunkt.

Natürlich gibt es auf die Schätzfrage oben keine richtige Antwort. Jeder muss das für sich bewerten und man kann lange Diskussionen mit Pro und Kontra führen, was nun wirklich das Wichtigste ist. Darum geht es mir gar nicht. Mir geht es dabei um eine ganz andere Frage. „Was ist die Basis? Was ist die Grundlage von den wichtigen Lebensbereichen?“ 

Ja, und für mich ist es die Gesundheit. Und das möchte ich für das Beispiel oben ein wenig ausführen. Die Frau oben in Doppelbelastung (Arbeit, Kinder, Haushalt) oder ist es eher eine Dreierbelastung, ist diejenige, die die Familie zusammenhält, dafür sorgt, das für alle gesorgt ist – sie ist für alle da. Das war in dem Fall oben so zumindest von der Frau beschrieben und es ist kein Einzelfall. Wenn diese Frau nun nicht auch für die eigene Gesundheit sorgt und krank wird, ich rede hier nicht von einer Erkältung sondern von einer langfristigen, schweren Krankheit, was passiert dann automatisch mit der Familie und dem für sie höher bewerteten Lebensbereich? Ist nicht ihre Gesundheit viel mehr die Basis, damit sie und auch die Familie das Leben führen kann, was sie sich ausgesucht haben und mit dem sie, so die Frau, sehr zufrieden sind? Die Kinder sind mit 2 und 5 von ihr abhängig, die pflegebedürftige Mutter ist es ebenfalls. Das System bricht zusammen, wenn die Frau ausfällt. 

Wie sieht es mit dem Finanziellen aus? Natürlich benötigen wir in unserer Gesellschaft Geld, denn sonst können wir in unserer Zivilisationsgesellschaft gar nicht bestehen. Wo genau da die Schwelle ist, hängt natürlich ebenfalls wieder mit den eigenen Bedürfnissen, dem aufgebauten Lebensstandard und auch der Grundeinstellung zusammen. Im Fall der Frau sagte sie, dass sie mit den zwei Gehältern gut leben können und ihr Leben genießen können. Mit einem Gehalt wäre es an allen Ecken und Enden eng und das wollen sie nicht. Ist hierdurch das Einkommen höher zu bewerten, als die Gesundheit? Auch hier bin ich wieder der Meinung, dass die Gesundheit die Basis für das Einkommen darstellt. Wenn ich gesund bin, kann ich regelmäßig und gut arbeiten. Ich habe mein Auskommen und, wenn ich das denn möchte, kann ich sogar mehr verdienen (Beförderung, Abteilungswechsel, Firmenwechsel, etc.). Ich habe alle Möglichkeiten. Wenn ich langfristig und schwer erkranke, dann bekomme ich zwar ab dem 43. Krankheitstag durch das Krankengeld mein Gehalt weiter, jedoch schon hier mit Abstrichen. Eine Weiterentwicklung (Beförderung, Abteilungswechsel, Firmenwechsel, etc.) macht eine Langfristerkrankung auf jeden Fall nicht einfacher. Und immerhin gibt es in Deutschland knapp 1,3 Millionen Langzeitkranke (Stand 2015).

Für viele andere Lebensbereiche, die ebenfalls wichtig sind, kann man die gleichen Überlegungen, wie in dem Beispiel anstellen. Nimm Dir doch vielleicht genau jetzt, da Du gerade diesen Gesundheitsticker liest, einen kurzen Augenblick Zeit und reflektiere Deine Gesundheit. Wie wichtig ist Deine Gesundheit? Wie wichtig ist Deine Gesundheit auf einer Skala von 1-10? Welche Lebensbereiche sind für Dich wichtiger? Ist Gesundheit daran nicht vielleicht beteiligt oder stellt sogar die Basis dar? Prüfe das doch einmal für Dich.

Und dann gehe noch einen Schritt weiter. Was genau tust Du für Deine Gesundheit? Die Bewertung und das Verständnis für die Wichtigkeit ist das eine. Wie sieht es aber mit der Umsetzung aus? Denkst Du noch oder tust Du schon?

Es gibt so viele Möglichkeiten die eigene Gesundheit günstig zu beeinflussen. Manchmal sind es Kleinigkeiten. Die meisten tun dabei nicht einmal weh, können sogar Spaß machen oder gut schmecken. 

Mit vielen unterschiedlichen Kleinigkeiten möchte ich Dich auch dieses Jahr wieder unterstützen. Dazu werde ich im ersten Halbjahr 2017 auch mit meinem eigenen Blog starten. Die Vorbereitungen laufen und sobald es losgeht, werde ich Dich natürlich informieren. 

Damit Du jetzt nach der Selbstreflektion nicht mit „leeren Händen“ da stehst und verbissen auf meinen ersten Blogbeitrag wartest, lade ich Dich hier schon einmal auf meine Homepage ein. Ich habe hier im letzten Jahr viel ergänzt und umgestellt. Unter Mediathek erhältst Du einige Praxisvideos zur Gesundheit und unter Downloads kannst Du mit dem Passwort „….“ einige interessante Gesundheitsinfos einsehen (Videos, Reflektionsangebote, PDF´s mit Inhalten zu bestimmten Gesundheitsbereichen). Alles für Dich natürlich komplett kostenfrei. 


Neuigkeiten vom „StressHelfer“ - Januar 2017

Knapp 1 Jahr ist mein Produkt StressHelfer, das erste videobasierte Online-Anti-Stress-Training in Deutschland nun online und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Beliebtheit schließt Kritik nicht aus und speziell, die konstruktive Variante, inspiriert mich oft. So sind aus den Anregungen des vergangenen Jahres nun auch zwei neue Variationen entstanden und stehen online zur Verfügung. 

Bei meinem Hauptprodukt „StressHelfer“ handelt es sich ja um ein ganzheitliches Stressmanagement-Training bei dem ich das Thema Stress von vielen Seiten aufrolle und die unterschiedlichsten Methoden und Ansätze an die Hand gebe, den eigenen Stresslevel zu reduzieren. Dieses Online-Training ist natürlich weiter das Herzstück und bleibt es auch zukünftig. 

Nun gibt es aber auch Interessenten auf meiner Seite, die gar nicht ein komplettes Stressmanagement-Konzept suchen, sondern lediglich eine Hilfestellung möchten, um Entspannung in ihren Alltag zu integrieren. Dafür gibt es das zweite und kleinere Programm „Entspannungstraining“. In diesem dreht sich alles um das Thema Entspannung in Theorie und ganz viel Praxis. Ob kurze Entspannungen im Alltag, während oder nach der Arbeit oder auch klassische Entspannungstechniken für zuhause, ob mentaler oder körperlicher Ansatz – hier ist für jeden etwas dabei.  

Und wem das immer noch zu viel ist und wer sagt, „ich möchte im ersten Schritt mich mit gar nichts auseinandersetzen und statt mich selber zu entspannen, lieber in die Entspannung führen lassen“, der findet seinen Ansatz dann im dritten Paket den „Entspannungstrancen“. Hier führe ich in drei unterschiedlichen Entspannungstrancen in die Entspannung.

Wer wünscht sich nicht manchmal ein bisschen besser mit dem Druck und den täglichen Belastungen umgehen zu können bzw. den eigenen Stresslevel ein bisschen runterzufahren und einfach auch mal wieder abschalten zu können. Schau doch einfach mal wieder vorbei auf meiner StressHelfer-Seite – vielleicht findest Du dort das für Dich richtige Produkt bei meinen Angeboten. 

Du hast nur die eine Gesundheit – nutze Deine Chance!




Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr

Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit, die Zeit der Familie, die Zeit der Gemütlichkeit, die Zeit der Liebe & Nächstenliebe und vieles, vieles mehr... und für jeden wahrscheinlich auch etwas anderes. 

Ich möchte für heute bei der Besinnlichkeit bleiben. 

Besinnlichkeit hat ja etwas mit Besinnung zu tun – sich auf etwas besinnen. 

Sollten wir die schöne Weihnachtszeit nicht auch einmal nutzen, um uns auf das wirklich Wesentliche in unserem Leben zu besinnen? Kommt das wirklich Wesentliche im Alltag nicht viel zu häufig viel zu kurz? Keine Zeit, keine Muße, keine Kraft mehr dafür, keine Ahnung wofür eigentlich?! Tja,  was ist eigentlich das wirklich Wesentliche - das wirklich Wesentliche in Ihrem Leben? 

Auch hier wird jeder für sich eine andere Antwort bzw. Antworten finden und das ist auch gut so. Für den einen ist es die Gesundheit, für den nächsten die Familie, für den dritten die Finanzen… und jede dieser Begrifflichkeiten hat für unterschiedliche Menschen die vielseitigsten Bedeutungen. Der eine wäre froh, wenn er so gesund wäre, wie der Nebenmann für sich längst schon Krankheit definieren würde. 

Es geht hier nicht um richtig oder falsch, gut oder schlecht oder sogar den „einen Weg“. Auch wenn wir es natürlich gewohnt sind, in diesen Bewertungspolaritäten zu denken. Es geht lediglich um das Besinnen.  

Was ist das Wesentliche in Ihrem Leben? Wissen Sie das eigentlich für sich? Wenn ja, leben Sie danach? Nicht immer, aber zumindest häufig, besinnen Sie sich in regelmäßigen Abständen oder zumindest ab und zu? Falls nein, fallen Sie jetzt bitte nicht direkt in ein tiefes Loch, denn Weihnachten ist ja auch das Fest der Freude. Sie können Vergangenes nicht rückgängig machen – doch die eigene Zukunft können Sie gestalten und Sie können jeden Tag von neuem damit anfangen. Fangen Sie doch dieses Jahr Weihnachten damit an. 

Eine kleine Anregung zur Reflektion des wirklich Wesentlichen und wie sich dieses Bild mit der Zeit verschieben kann, in einem wirklich netten Cartoon verpackt, habe ich Ihnen hier angehängt: Lilly and the Snowman 

Kinderaugen und – Gedanken sind etwas Wunderbares. Auch wenn man häufig nur erahnen kann, was sie gerade bewegt und berührt. Manches können oder sollten wir uns ein bisschen von ihnen abgucken – vielleicht…

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein entspanntes Weihnachtsfest sowie einen feuchtfröhlichen Rutsch ins Jahr 2017.

An all die Menschen, die mich dieses Jahr ein Stück begleitet haben, an alle Kunden und Klienten, an alle Kooperationspartner, an alle Freunde, Bekannten und an meine Familie sende ich hiermit ein riesengroßes „Dankeschön“.

Ihr Frank Ritter


Neue Gesundheitsplattform ist online - Oktober 2016

Seit einigen Wochen ist nun eine neue Gesundheitsplattform online gegangen. Aldi Süd hängt das Thema Gesundheit ganz groß auf und ist Auftraggeber für diese Gesundheitsplattform. 7 Experten aus dem Gesundheitsbereich geben in Videos und Artikeln hier wöchentlich Infos, Tipps und Anregungen für die individuelle Gesundheit. 

Einer der Experten ist Frank Ritter. Für die Themen Stress- und Ressourcenmanagement und Coaching findet Ihr zukünftig auf dieser Plattform immer neue Beiträge von ihm. 

Schaut doch gerne mal vorbei "Einfach ganz ich" und macht Euch ein eigenes Bild von der Seite. 


StressHelfer wächst - August 2016

Die seit Anfang 2016 online stehende Plattform StressHelfer wächst. Neben dem 13 wöchigen Online-Anti-Stress-Training, welches das komplexe Thema Stress ganzheitlich aufgreift und unterschiedliche Wege aus dem Stress aufzeigt, gibt es nun auch eine kleine Seminarvariante, die sich nur mit dem Thema Entspannung befasst. In Theorie und Praxis werden hier unterschiedliche Entspannungstechniken vermittelt, erläutert und in der Praxis vorgestellt. Hier ist für jeden, der sich mit dem Thema Entspannung befassen möchte oder dazulernen möchte etwas dabei.

Desweiteren gibt es noch ein dritte, ganz kleine Variante zur Entspannung für alle diejenigen, die sich gar nicht näher mit dem Thema beschäftigen möchten, sondern einfach in der Praxis entspannen wollen. 3 geführte Entspannungstrancen, zwischen 20 und 30 Min. als Audioformat können Sie hier für kleines Geld erwerben. Kopfhörer auf, Augen zu und Entspannung an....


Interview in Brigitte online - Juni 2016

Hier geht´s zum Interview mit dem Stressexperten Frank Ritter auf Brigitte online...



Gesundheitsticker 2/2016


Brisantes Thema: Gesundheit und EM – passt das zusammen? 

Der deutsche Fußball ist ein brisantes Thema, ein Thema mit vielen Emotionen, heikel, ich möchte mich dennoch daran versuchen, Gesundheit und EM-Spaß unter einen Hut zu bringen. 

Unser Team Jogi hat das Achtelfinale erreicht, ein Glück denkt der Eine, selbstverständlich der Andere. Und da gehen die Unterschiede schon los. Das hat noch nicht viel mit Gesundheit zu tun. Wohl aber das Folgende. 

Die Spiele der Nationalelf schaut man am liebsten in geselliger Runde. Dazu gibt es Feines vom Grill, Bier, Wein und bei jedem Tor der Deutschen einen Kurzen und hinten dran, wenn der Grill geplündert ist natürlich noch Süßes, bzw. Salziges. Das gehört dazu und nur so macht es richtig Spaß. Wenn man ganz ehrlich mit sich selbst ist, also bitte nicht vor den Anderen, sondern später, wenn die alle wieder weg sind, dann fühlt es sich danach gar nicht so richtig gut an, oder? Also, dass das Team Jogi wieder gewonnen hat natürlich schon, aber der eigene Körper, speziell der Bauch, vielleicht auch der Kopf, die fühlen sich noch nicht bereit für´s nächste Spiel. Wer hat eigentlich diese Gesetzmäßigkeiten des Fußballschauens auf die Steintafeln geschrieben? Sind das wirklich die einzigen Wahrheiten – Fußball, Grillen, Bier oder könnte es selbst bei diesem Thema andere Sichtweisen geben? 

Fakt ist, Grillen macht Spaß, ist gesellig und schon der Geruch lässt die Magensäfte fließen. Gesundheitlich ist gegen das Grillen grundsätzlich gar nichts einzuwenden. Die Frage ist eher, was wird auf den Rost geschmissen? Nimmt man da die fertig marinierten und eingeschweißten Nackensteaks (600 g für 2,79) und erwartet gute Bio Fleischqualität, dann muss ich an dieser Stelle enttäuschen. Das kann nicht funktionieren. Wenn´s wenig kostet, dann ist der Griff zum zweiten und dritten Stück Fleisch einfacher und schneller gemacht, dazu noch ´ne Wurst mit Ketchup und natürlich reichlich Nudelsalat aus dem Plastikeimer und Schwups habe ich mal eben die Tageskalorienmenge eingeatmet, nicht zu vergessen die ganzen Geschmacks-, Konservierungs- und Farbstoffe – ganz viele E´s, die ich gleich mit konsumiere. Und wenn dann eigentlich mein Ziel war abzunehmen bzw. mein Gewicht auf einem gesundheitlich gesunden Niveau zu halten, dann kann ich nur hoffen, dass Deutschland ganz schnell rausfliegt, denn sonst sind wir Europameister und ich hab 5 kg mehr auf der Waage. 

Wie geht´s auch anders? Für die Fleischfraktion, ein gutes Stück Fleisch hoher Qualität, nicht bzw. für die, die es mögen, selbst mariniert, mit Gewürzen verfeinert und nicht ertränkt in Fertigsaucen, das schmeckt herrlich. Jeden Bissen wirklich genießen - herrlich. Dazu einen selbst zubereiteten Salat oder ein bisschen gegrilltes Gemüse vielleicht verfeinert mit ein wenig Käse oder Ziegenkäse. Oder mal etwas ganz verrücktes probieren. Statt Fleisch mal frischen Fisch auf den Grill legen. Menschen aus meinem nahen Umfeld, „EINGEFLEISCHTE“ Griller hielten das vor Jahren noch für unmöglich, ja unvorstellbar. Bei den gleichen Menschen war ich kürzlich zu Gast und wurde mit den leckersten Dingen aus dem Meer verwöhnt – alle Beteiligten waren sich bei dieser Feier einig – KÖSTLICH. 

Nun zum Thema Getränke. Um Gottes Willen, jetzt bloß nicht gegen das Bier wettern, sonst wird es hier ungemütlich. Mache ich auch nicht. Ein Bierchen beim Grillen und „Fussi schauen“ ist doch in Ordnung. Die Frage, ob ich wirklich sterben muss, wenn ich nicht mittrinke, muss ich zwar ganz klar mit „Nein“ beantworten, aber das passt schon. Ich würde allerdings immer auf richtiges Bier setzen bzw. auf Wein, für die, die kein Bier mögen. Die Bierähnlichen Mixgetränke, Alkopops etc. sind einfach so extrem zuckerhaltig und auch hier sammeln sich gerne mal einige E´s an. Bier nach dem Deutschen Reinheitsgebot gebraut, kommt da gesundheitlich deutlich besser weg. 

Ja, und dann noch zum Abschluss ganz kurz die Sache mit dem Naschzeug für die zweite Halbzeit. Ich behaupte und das ist natürlich subjektiv, dass Du gut genährt vom leckeren Grillessen, mit dem Bier oder Wein in der Hand keinen wirklich gravierenden Verlust von Lebensqualität hast, wenn Du nicht beim Naschkram zugreifst. Probiere es doch bei einem der nächsten Spiele ganz unvoreingenommen als kleinen Selbstversuch einfach einmal aus und mache Dir Dein eigenes Bild. 

Ich wünsche Dir viel Spaß beim weiteren EM schauen unserem Team Jogi weiterhin viel Erfolg bei der EM und denke immer daran: Du hast nur die eine Gesundheit – nutze Deine Chance.

Euer Frank


Gesundheitsticker 1/2016

Das neue Online-Stress-Seminar - Stress lass nach


Mit großer Freude präsentiere ich Ihnen heute das bereits angekündigte Anti-Stress-Video-Seminar „Stress lass nach – Wege aus dem Stress“. Auf www.frank-ritter-stresshelfer.de finden Sie das ganzheitliche Online-Programm, in dem nicht nur 15 Monate harte Arbeit sondern auch die Kompetenz in den Bereichen Stress- und Ressourcenmanagement aus vielen Jahren als Seminarleiter und Coach stecken.

Das Anti-Stress-Video-Seminar ist auf dem deutschsprachigen Markt in dieser Form einzigartig. Nutzen Sie die exklusive Chance als einer der ersten Teilnehmer das Seminar zu besuchen, sparen Sie 50 % auf den regulären Preis und senken Sie Ihr Stresslevel.

Was erwartet Sie?
In dem 13-wöchigen Seminar erwarten Sie 20 Videoseminare mit Praxisübungen, Video- und Audiosequenzen, Stresschecks und weiterführenden Informationen. Über den gesamten Zeitraum werden Sie von mir 1:1 durch das Programm geführt, immer mit dem Ziel vor Augen, Ihr Stressempfinden zu reduzieren und Ihre Ressourcen zu stärken. Sie erleben ein individuelles Coaching am Bildschirm. Sobald ein neues Video für Sie freigeschaltet wurde, werden Sie von mir mit einer kurzen Email mit direktem Link zum nächsten Seminar erinnert.

Die Videos von www.frank-ritter-stresshelfer.de können Sie sich auf all Ihren Endgeräten ansehen – sie sind kompatibel mit Ihrem PC, Smartphone oder Tablet. Profitieren Sie von dem Vorteil, das Programm an Ihren Alltag anpassen zu können. Sehen Sie sich die Videos an, wann immer es Ihnen passt und für Sie wichtige Sequenzen auch gerne mehrmals. Überspringen Sie Themen, die für Sie weniger Interessant sind und setzen Sie sich länger mit Sequenzen auseinander, die Ihnen wichtig erscheinen. Der Aufbau des Seminars gleicht einem Puzzle. Sie haben so die Möglichkeit, sich die Teile heraus zu picken, die für Sie wichtig sind, um Ihr Stresslevel zu senken. So wird Ihr Stressempfinden mit der Zeit reduziert und Ihre eigenen Ressourcen gestärkt. 

Im Laufe des Seminars werden der körperliche, der rationale sowie der mentale Ansatz und somit die drei großen Herangehensweisen an das Thema Stress verfolgt und abgedeckt. Dabei begleite ich Sie tief in Ihre Denkstrukturen, Verhaltensmuster, kleine alltägliche Stressfallen und in die unterschiedlichen Entspannungstechniken. 

Stress lass nach – Wege aus dem Stress
Um am Seminar teilzunehmen, besuchen Sie meine Seite www.frank-ritter-stresshelfer.de. Geben Sie dort den Gutscheincode „Antistress2016“ ein und bezahlen Sie für das 13-wöchige Video-Seminar nur € 44,50 statt der regulären € 89,00. Dieser Code ist bis zum 31.03. gültig.



Neue Seminarreihe "3x1 - Souverän unter Stress" beginnt im Juni 15


Nachdem die aktuelle Seminarreihe nun im Mai endet und ausgebucht ist, beginnt noch vor den Sommerferien am 27.06.2015 die nächste 3 tägige Seminarreihe zum Thema "Souverän unter Stress".

3 Tage lang beleuchten wir ganzheitlich und von allen Seiten das Thema Stress in Theorie und Praxis. Zwischen den Seminartagen wird das erlernte ausprobiert, umgesetzt und eigene Erfahrungen werden gesammelt. Sie werden aktiv durch einen Veränderungsprozess begleitet mit dem Ziel Ihren Stresslevel zu senken, Ihre Gesundheit zu stärken und Ihre Lebensqualität zu steigern.

Die Termine sind:

27.06.2015 - 9:30 bis 18:00 Uhr im Hotel Wilhelm Busch in Norderstedt

22.08.2015 - 9:30 bis 18:00 Uhr im Hotel Wilhelm Busch in Norderstedt

19.09.2015 - 9:30 bis 18:00 Uhr im Hotel Wilhelm Busch in Norderstedt

Nähere Infos zur Seminarreihe erhalten Sie von uns Kontakt



Volkskrankheit Rücken – ein Dauerthema

Vor ein paar Wochen hatte ich wieder so ein Erlebnis, wie man sie manchmal hat und denkt, „Das kann doch eigentlich gar nicht sein.“

Ich hatte ein Ganztagsseminar zum Thema Rücken und 20 Teilnehmer / „Bürotäter“ saßen vor mir. Alle hatten schon bestehende Rückenproblematiken von leicht bis schwer. Auf meine Frage, wer denn aktiv und regelmäßig etwas dagegen unternehmen würde, meldeten sich gerade einmal 20 Prozent. Auf die erweiterte Frage, wer denn im Vorwege, also bevor die ersten Rückenschmerzen eingesetzt haben, etwas zur Prävention getan hat, meldete sich kein einziger. Gut, man kann natürlich auch nicht erwarten, dass man als gefährdeter Bürotäter bei der Masse an Rückenproblemen in diesem Betätigungsfeld in Deutschland wirklich selbst betroffen sein könnte. Ich dachte eigentlich, dass die Zahlen, die hierzu regelmäßig von Krankenkassen und Fachzeitschriften veröffentlicht werden, mittlerweile jeden erreicht haben. Dass jedoch selbst bei dauerhaften und teilweise starken Schmerzen viele es nicht schaffen, aktiv zu werden, ist immer wieder verwunderlich. Einen kleinen Videobeitrag zu diesem Phänomen finden Sie hierzu ebenfalls unter: http://frank-ritter-coaching.de/Mediathek.php  - „Wissen ist Macht“

Rückenschmerzen sind in Deutschland eine Volkskrankheit, mehr als 5 % der Bevölkerung leidet darunter. Die meisten Fehltage in Deutschland entstehen immer noch durch Rückenschmerzen (TK 2013). Interessant dabei ist, dass 80 % der Rückenproblematiken keine Ursache im Knochen- und Gelenkapparat haben. Kein Arzt, Orthopäde, egal wie gut er/sie ist, kann Ihnen helfen – Bewegung hingegen schon.

Die Bewegung sollte gezielt sein. Das Wichtigste bei Rückenübungen ist die korrekte Ausführung. Eine falsche Bewegungsausführung bringt keine Linderung, sondern kann bestehende Problematiken sogar verschlimmern. Somit relativiere ich, natürlich kann Ihnen auch ein guter Orthopäde helfen, denn auch der kennt diese gezielten Bewegungen. Das kostet jedoch Zeit und da der Orthopäde 400,- Euro die Stunde verdienen muss, um seine Praxis zu finanzieren, kann sich das keine Kasse leisten.

Als kleine Hilfe habe ich auf meiner Homepage zwei Übungsquartetts bereitgestellt, eines für den oberen und eines für den unteren Rücken. http://frank-ritter-coaching.de/Mediathek.php

Tipp zur Praxis: Schauen Sie sich die Videos genau und in Ruhe an. Probieren Sie die Übungen aus, achten Sie auf Ihr Körpergefühl und kontrollieren Sie gerade am Anfang gerne mit einem Spiegel Ihre eigene Bewegungsausführung, denn die ist enorm wichtig.

Vier Übungen sind natürlich nicht optimal, aber immerhin ein Anfang. Deswegen habe ich diese Übungen schon auf meine Homepage gestellt. Im Zuge des angesprochenen, größeren Videoprojekts werden hierzu in 2015 weitere Übungen folgen, sowie einige Sequenzen zur Erläuterung der Rückenthematik. Seien Sie gespannt.



Inforeihe Stressmanagement

Teil 1: Stress oder kein Stress oder einfach Normalität?

Wir hatten noch nie so viele Informationen, die gleichzeitig auf uns einprasseln. Mails, Anruf auf Festnetz, Anruf auf Handy, SMS, What´s App, Terminplaner, Kollege in der Bürotür,… Alles gleichzeitig und natürlich alles dringend und mit der Erwartung der direkten Bearbeitung / Rückmeldung. Gleichzeitig haben wir eine extreme Entscheidungsfreiheit und immer mehr Wahlmöglichkeiten, da viele Strukturen, die es früher gab, aufgebrochen werden. Die Rolle Mann / Frau, der Bildungsweg (Ausbildung, Studium, Uni, FH, Bachelor, Fernuni, Studieren im Internet, im Ausland…), in vielen Unternehmen selbstverantwortliche Arbeit mit klar definierten Zielen, Gleitzeit, Überstunden, inoffiziell verlangter Mehrarbeit, Homeoffice….

Auf den ersten Blick ist es natürlich schön viele Möglichkeiten zu haben, selbst entscheiden zu können und eine reichhaltige Technikauswahl nutzen zu können. Doch könnte es vielleicht auch sein, dass uns das zunehmend stresst. Ist es zu viel und raubt dieses zu viel uns Kraft und Energie? Sehnen wir uns vielleicht manchmal danach, Dinge einfach einmal aufgegeben zu bekommen und in einer vorgegebenen Struktur zu erledigen?

Aktuellen Studien zufolge kann das ein wesentlicher Grund sein, der Mitverursacher eines zu hohen Stresslevels ist. Ganz wesentlich hierbei ist es natürlich, welcher Stresstyp Sie sind? Denn unser Stressbelastungsempfinden ist individuell und stark subjektiv geprägt und hängt davon ab, welche Werte, Motive und inneren Antreiber mich charakterisieren.

Nehmen Sie selbst für sich wahr, dass Sie die oben genannten Beispiele kennen und vor allem deren beschriebene Wirkung. Dann überlegen Sie doch einmal, ob Sie gewisse Strukturen oder Rollen in Ihr Leben integrieren können, um die Wahlmöglichkeiten zu minimieren zumindest in einigen Lebenssituationen. Benötigen Sie wirklich jede neue Technologie oder sind einige für Sie überflüssig? Müssen Sie wirklich ständig auf allen Kanälen erreichbar sein oder denken Sie nur, dass Sie das müssen?

Starten Sie doch für 1 Monat einen Selbstversuch. Zu ganz gewissen Zeiten, die Sie selbst festlegen (am Abend, in der Mittagspause, am Wochenende, abends am Wochenende etc.), schalten Sie bestimmte Geräte aus oder legen sie weg. Und dann nehmen Sie einmal wahr, wie sich das anfühlt, ungewohnt, nackt, stressig. Verändert sich dieses Gefühl im Laufe des Monats?

Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die große Auswirkungen auf das Leben haben.

Ich wünsche viel Spaß und Erfolg beim Selbstversuch.

Ihr Frank Ritter


Unternehmer Event am 18.10.2014

Die Trainer der Neuen Generation

2 Jahre ist es nun her, dass wir mit 9 Trainern unser erstes Buchprojekt veröffentlicht haben. Das Buch gibt es immer noch in zweiter Auflage und jährlich finden 2 Veranstaltungen unter dem Label „Die Trainer der Neuen Generation“ in Frankfurt am Main statt. 7 Experten aus unterschiedlichen Bereichen werden dieses Mal auf der Bühne stehen, um Ihnen in Impulsvorträgen Ihr Wissen zu präsentieren. Die Veranstaltung wächst stetig und so erwarten wir dieses Mal ca. 300 Teilnehmer zur Veranstaltung.

Ich halte im Nachmittagsbereich meinen Vortrag „Energize your Life“ und inspiriere Sie zu den Themen Bewegung, Ernährung und Entspannung.

Sie haben Interesse? Hier die Rahmendaten.

 

Ort:              Ramada Hotel Frankfurt Messe, Oeserstr. 180 in 65933 Frankfurt

Beginn:         9:15 Uhr Einlass, 10:00 Uhr Start

Ende:           18:30 Uhr

 

Bei mir haben Sie die Möglichkeit vergünstigte Karten zu bekommen, 75,- Euro statt der offiziellen 149,- Euro solange wie mein Karten-Kontingent reicht. Einfach kurze Mail an:

info(_AT_)frank-ritter-coaching.de

 

Mehr Infos zur Veranstaltung unter:

http://www.forsuccess24.de/Das_Powerevent_des_Jahres.html

Mediathek

Übungen für den unteren Rücken

Kostenlose Übungs-Videos zur Stärkung der unteren Rückenmuskulatur … mehr


VIDEO: Wissen ist Macht … mehr


VIDEO: Energize your Life … mehr

Meinungen

Das Seminar war sehr kurzweilig und hat genau die Punkte angesprochen, die wichtig waren. Ich werde einiges davon in meinen Alltag mitnehmen. Vielen Dank
Silvia Wieden, Rewe- Mitarbeiter im Außendienst